KUBA: E-Biken im Land der Cohibas

  • Erlebniswert
    macht Herzklopfen
  • Technik
    locker vom Hocker
  • Kondition
    sportlich
  • Komfort
    gehoben

Von Tropen, Oldtimern und Zigarren

Noch ist Zeit das ursprüngliche Kuba unter Commandante Fidel bzw. Raoul Castro spüren zu können. Wir erleben eine tropische Bilderbuchlandschaft, freundliche Menschen und sagenhafte amerikanische Oldtimer, die auch nach über 50 Jahren noch ihren Dienst tun. In 2 Wochen lernen wir die faszinierende Hauptstadt Havanna und die schönsten Landstriche West- und Mittel Kubas im Sattel unseres eigenen E-Bikes auf wenig befahrenen Straßen kennen. Wer zwischendurch mal nicht mehr weiterradeln will, der kann es sich bequem machen und in den Begleitbus wechseln. Die täglichen Radstrecken liegen durchschnittlich im Bereich von 60 Kilometern, es bleibt also viel Zeit für Erlebnisse und das Kennenlernen von Land und Leuten. Übernachtet wird in guten Hotels mit Halbpension, zusätzlich machen wir auf den Strecken einen Mittagslunch. Wir werden uns unser eigenes Bild vom „Socialismo Tropical“ machen und lassen uns von grünen Landschaften, azurblauem Meer und dem Improvisationstalent hübscher und freundlicher Menschen, die stets das Beste aus ihrer jeweiligen Situation machen, verzaubern.

 

Highlights

 

  • Erkundung dieser tropischen Karibikinsel mit dem E-Bike
  • Städte des UNESCO-Weltkulturerbes
  • Liebenswerte Menschen, Rum, Zigarren, Musik und Tanz
  • Traumstrände- Palmen- Berge
  • Baden im warmen, klaren, karibischen Meer
  • Flug und Leih-E-Bike inklusive

 

 Hier gibt's Kuba mit "klassischen" Bikes!

 Reisetermine:

 

 

29.03 - 13.04.2019

Buchungscode: KUBeBIK1

Jetzt buchen

15.11 - 30.11.2019

Buchungscode: KUBeBIK2

Jetzt buchen

Haben Sie Fragen

 

Preis: jetzt neu € 3.390,00 (inklusive Flug und Leih-E-Bike)

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

 

Inbegriffene Leistungen

[neu inkludiert] Flug mit Iberia ab Frankfurt/Düsseldorf oder München nach Havanna im Wert von ca. € 1.300 (andere Abflughäfen auf Nachfrage)

14 Übernachtungen im Doppelzimmer in Mittelklasse-Hotels oder Privatpensionen jeweils mit Frühstück

Mahlzeiten wie im Ablauf angeführt

[neu inkludiert] Nutzung der E-Bikes vom 3. – 12. Tag im Wert von € 400

Klimatisierter Begleitbus (zur individuellen Abkürzung der Tagesetappen – siehe Ablauf)

Deutschsprachige Reiseleitung

Eintrittsgelder des im Reiseverlauf genannten Besichtigungsprogramms

[neu inkludiert] Einreisekarte für Kuba (ersetzt Visum) im Wert von € 25

 

Nicht inbegriffene Leistungen

Anreise zum/vom Abflughafen

Reiseversicherung

Gebühren Übergepäck

nicht angeführte Mahlzeiten und Getränke

persönliche Ausgaben

Trinkgelder

 

Optionale Leistungen:

Einzelzimmerzuschlag € 390,-

 

Hinweis: Bei dieser Reise wird Adventure Top Tours ausschließlich als Vermittler tätig. Wir verweisen auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen vom Veranstalter avenTOURa GmbH dessen Reise-, Storno und Haftungsbedingungen uneingeschränkt gelten.

Adresse: Rehlingstraße 17, 71900 Freiburg, Deutschland

Telefonnummer: +49 761/21 16 99-0

Folgender Ablauf ist geplant:

01. Tag: Flug Frankfurt/Düsseldorf/München – Varadero

Abflug nach Havanna (Flug inkludiert). Dort angekommen werden wir von unserem Reiseleiter abgeholt. Wir beziehen ein schönes Hotel in Havanna und genießen unseren ersten Abend in der kubanischen Metropole beim Klang von Salsa.

Hotel; (-/-/-)

 

02. Tag: Havanna

Dieser Tag steht uns für eine Erkundungstour durch Havanna zur Verfügung. Wir starten mit einem Spaziergang durch die historische Altstadt, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Es erwarten uns herrliche Bauten und der unverkennbare Charme Kubas. Nachmittags steht eine informative Entdeckungsrundfahrt auf dem Programm – und zwar in einem der klassischen Oldtimer! Unser Reiseleiter zeigt uns heute nicht nur die Sehenswürdigkeiten der Stadt, sondern weiß auch viel über Geschichte, Legenden und Persönlichkeiten zu berichten. Um sich als Gruppe besser kennenzulernen wird abends gemeinsam in einem schönen Restaurant in der Altstadt gegessen. Es darf auch gerne Salsa getanzt werden!

Hotel; (F/-/A)

 

03. Tag: Havanna by bike

Heute starten wir erstmals unser Fahrrad und entdecken Havanna bei einer Stadtrundfahrt. Auf unserer Strecke liegen der Parque Metropolitano, der riesige Friedhof Colón und das bekannte Viertel Cayo Hueso, wo Künstler mit bunten Farben gegen den Zerfall der Häuser ankämpfen. Der Nachmittag und Abend steht dann zur freien Verfügung, um Havanna das Flair dieser Tropenstadt nochmal richtig einzusaugen.

Tipp: Hof von Egrem besuchen, Treffpunkt Bohemen Havannas, Täglich Veranstaltungen, oder die berühmte „Tropicana Show“  (Reservierung empfohlen)

Biken: 25 km flach; Hotel; (F/-/-)

 

04. Tag: Radtour nach Viñales

Heute geht’s raus in die Weite Kubas. Unser Begleitbus bringt uns an die Nordküste Richtung Viñales. Und dann heißt’s auch schon „Helm aufsetzen und in die Pedale treten“! Wir radeln durch malerische kleine Ortschaften und Dörfer, kriegen nebenbei Einblick in die authentische kubanische Lebenswelt und erreichen dann unser erstes Etappenziel: das berühmte Tag von Viñales.

Biken: 60 km leicht hügelig; (F/-/A)

 

05. Tag: Tabak und Höhlen

In der idyllischen Landschaft Viñales wird auch der wohl beste Tabak der Welt angebaut. Von Jänner bis März werden die Felder bestellt und wir haben Gelegenheit, die verschiedenen Arbeitstechniken live mitzuerleben. Vormittags erkunden wir das Tal zu Fuß und nachmittags steigen wir dann wieder auf die Räder – Ziel ist der beeindruckende Höhlenkompley Cueva Santo Tomás, den wir uns natürlich nicht entgehen lassen.

Biken: 40 km, überwiegend flach; (F/M/-)

 

06. Tag: Insel Cayo Jutias

Auch heute bringt uns wieder der Begleitbus zum Ausgangspunkt unserer Radtour. Und die führt durch eine wahrlich malerische Landschaft auf die paradiesische Robinsoninsel Cayo Jutias – und nein, wir schwimmen nicht zur Insel, sondern nehmen bequem den Damm vom Festland. Angekommen können wir das kubanische Flair genießen – beim Mittagessen und am karibisch-blauen Meer.

Biken: 65 km teils hügelig; (F/M/-)

 

07. Tag: Naturidylle Sierra de los Organos

Heute geht es auf hügeligen und anspruchsvollen Straßen durch die grandiose Landschaft der Sierra de los Órganos (Naturpark La Güira). Der Weg führt uns vorbei an ausgedehnten Mahagoni- und Zedernwäldern, bei einigen „knackigen“ Anstiegen kommen heute auch die „Kletterer“ voll auf ihre Kosten – und für alle anderen gibt’s ja das „E“ am Bike, sodass auch der heutige Tag sicher zu schaffen ist. Zu Füssen steiler Kalksteinwände erstreckt sich fruchtbarstes Ackerland, malerische Gehöfte liegen verstreut in der Landschaft. Nachmittags erreichen wir Soroa, wo wir uns in gemütlichen Bungalows einquartieren.

Biken: 70 km hügelig; Bungalows; (F/-/A)

 

08. Tag: Cienfuegos

Heute gönnen wir uns einen Ruhetag, den sich unsere strapazierten Waden durchaus verdient haben. Vormittags besichtigen wir den nahegelegenen größten Orchideengarten des Landes und danach bringt uns eine längere Busfahrt durch Zentralkuba in die koloniale Perle Cienfuegos. Eine spannende Stadtführung wartet hier auf uns. Nachdem wir das ehemalige Piratennest erforscht haben geht es weiter zum heutigen Zielpunkt Hanabannilla in den Bergen der Sierra del Escambray.

Biken: 0 km; Bus: ca. 5h, Hotel, (F/-/A)

 

09. Tag: Wasserfälle El Nicho – Trinidad

Es wird wieder aufgesattelt! Die Tour durch die schöne Mittelgebirgslandschaft Kubas Sierra Escambray bringt uns zu einem Highlight der Insel: den Wasserfällen von El Nicho mit ihrem smaragdgrünen Pool. Zur Abkühlung empfiehlt sich ein Sprung ins kühle Nass bevor es weiter in die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Trinidad geht.

Biken: 70 km hügelig; Privatunterkunft; (F/M/-)

 

10. Tag: Weltkulturerbe Trinidad

In so einer Stadt muss man einfach etwas verweilen. Trinidad ist wohl eine der schönsten und romantischsten Städte Cubas. Wir bummeln durch die verträumt wirkende Altstadt vorbei an den prächtigen Herrenhäusern der Zuckerbarone und der Iglesia de la Santísima. In einem interessanten Museum lernen wir die Geschichte der UNESCO-Stadt kennen. Nachmittags radeln wir durch die Umgebung Trinidads und machen unsere Pause am herrlichen Strand „Playa Ancón“.

Biken: 60 km meist flach; Privatunterkunft; (F/-/-)

 

11. Tag: Zuckermühlental – Santi Spíritus – Santa Clara

Die heutige Etappe führt ins berühmte „Valle de los ingenios“, das Tal der Zuckerrohrmühlen, eine besonders fruchtbare Region, die sich perfekt für den Anbau von Zucker eignet. Hier erfahren wir auch Wissenswertes über die früher übliche Sklaverei. Weiter geht es dann für die Mittagspause mit dem Bike nach Sancti Spíritus und dann mit dem Bus nach Santa Klara.

Biken: 70 km, teils sehr hügelig; Hotel; (F/-/A)

 

12. Tag: Santa Clara – Cayo Las Brujas

In Santa Clara, einer geschichsträchtigen Stadt lassen wir die kubanische Revolution und ihren Helden Che Guevera nochmal aufleben. Danach schwingen wir uns ein letztes Mal aufs Bike und erreichen schließlich unser Ziel: die Insel Cayo Las Brujas, wo wir die Zimmer im Hotel beziehen und die Eindrücke dieses wunderschönen Naturparadieses auf uns wirken lassen.

Biken: 60 km meist flach; Hotel; (F/-/A)

 

13. und 14. Tag: Erholung am Meer

Die letzten beiden Tage relaxen wir am Meer und können unsere vielseitigen Erlebnisse der Rundreise am Strand nochmals Revue passieren lassen. Die Insel Cayo las Brujas ist ein karibischer Traum mit weißen Sandstränden, türkisfarbenem Meer, dichten Mangrovenwäldern sowie einer bunten Unterwasserwelt. Ausgedehnte Strandspaziergänge, Schwimmen oder das spannende Programm des Hotels bieten sicherlich genug Abwechslung.

Hotel Dhawa; (F/M/A)

 

15. Tag: Adiós Cuba

Vormittags haben Sie noch Zeit am Strand zu verweilen. Anschließend erfolgt der Transfer zum Flughafen nach Havanna und der Rückflug.

(F/-/-)

 

16. Tag: Ankunft in der Heimat

Willkommen zurück!

(Bordverpflegung)

Allgemeines

Biken in mittleren oder großen Höhen oder in heißen Gebieten stellt trotz moderner Ausrüstung und Akklimatisation immer noch eine Herausforderung dar. Neben den konditionellen Anforderungen ist oft die Höhe und Hitze die größte Schwierigkeit, daher legen wir großen Wert auf eine umsichtige und langsame Akklimatisation.
Wetter und Verhältnisse während der Tour können zu Programm- oder Routenänderungen führen.
Die Teilnahme an der Bikereise erfolgt in Eigenverantwortung. Die Haftung für Unfälle, Schäden oder Materialverluste wird von Furtenbach Adventures abgelehnt.

Kondition

Bike Level mittel. Ein wesentlicher Faktor für Freude an einer Bikereise ist ein guter konditioneller Zustand. Trainieren sie in den Wochen vor Reisebeginn um sich an mehrstündiges Treten und Sitzen im Sattel zu gewöhnen.

Technik

Technik Level leicht. Fahren Sie in den Wochen vor Antreten der Reise im Gelände, üben Sie sich an Wegen mit losem Schotter, fahren Trails mit Wurzelpassagen und grobem Untergrund und üben Sie Absätze verschiedener Höhe zu fahren. Nutzen Sie bei Unsicherheiten die Gelegenheit und bereiten Sie sich in einem Technikkurs bei Adventure Top Tours auf Ihre Reise optimal vor.

Ausrüstung

Nach ihrer Buchung bekommen sie eine detaillierte persönliche Ausrüstungsliste von uns zugesandt. Gerne beraten wir sie auch persönlich bei der Auswahl bzw. beim Kauf von noch benötigter Ausrüstung. Mit jahrelanger Expeditionserfahrung wissen wir was sich bewährt hat bzw. was sich nicht bewährt.

Gesundheit

Wir empfehlen jedem Teilnehmer, sich vor der Reise ärztlich untersuchen zu lassen. Ein guter Gesundheitszustand ist Voraussetzung für die Teilnahme an einer Expedition. Besonders wichtig ist eine Kontrolle beim Zahnarzt, da durch die veränderten Druckbedingungen in der Höhe bisher unbemerkte Zahnprobleme plötzlich akut werden können.

Einreisebestimmungen

Pass- und Visumbestimmungen. Generell empfiehlt es sich bei der Einreise einen sechs Monate gültigen Reisepass über die Reisedauer hinaus vorzulegen. Zudem ist als Visum eine Touristenkarte notwendig.

 

 

Adventure Top Tours

jetzt Buchen

Kontaktdaten

Adventure Top Tours
Furtenbach Adventures GmbH
Höttinger Gasse 12
6020 Innsbruck
Austria

+43 (0) 512 / 204134

info@adventuretoptours.com

Newsletteranmeldung: