Fotoreise Uganda - Gorillasafari

  • Erlebniswert
    atemberaubend
  • Technik
    locker vom Hocker
  • Kondition
    sportlich
  • Komfort
    gehoben

Afrikas Bilderbuch-Tierwelt.

„Die Welt ist ein Buch. Wer nicht reist, sieht nur eine Seite davon.“ [Aurelius Augustinus]

Ein Kapitel dieses Buches, das viel zu oft übersprungen wird und wir Ihnen aber wärmstens ans Herz legen möchten, ist Afrika. Bilder von endlosen Grassavannen und Herden wilder und exotischer Tiere tauchen darin auf während uns Erzählungen über lebensfrohe und offenherzige Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Die Fotoreise nach Uganda entführt uns genau in dieses Kapitel des Buches und lässt die Bilder vor unseren Augen Wirklichkeit werden. Freundliche Einheimische und eine unglaubliche Vielfalt an Landschaften, Flora und Fauna prägen dieses Land. Über unterschiedlichste Wege, mal im Jeep, mal mit dem Kanu über den Fluss, aber auch zu Fuß werden wir der wilden Tierwelt Afrikas auf den Foto-Safaris ganz nahekommen – Elefanten, Krokodile, Schimpansen, Warzenschweine und und und… man möchte beinahe meinen, man ist im Dschungelbuch gelandet. Die wichtigste Attraktion Ugandas ist jedoch die Berggorilla-Population im Bwindi-Nationalpark, wo rund die Hälfte aller Berggorillas weltweit lebt! Als Highlight unserer Reise besuchen wir eine kleine Familie von Berggorillas in freier Wildbahn und dürfen ihr Zusammenleben aus nächster Nähe beobachten.

Diese Fotosafari entführt uns mitten in das Kapital Afrika und wird die Bilderbuch-Tierwelt Ugandas zu einer unserer Lieblingsstellen machen!

 

Highlights

  • Gorillatracking
  • Schimpansentracking
  • Spannende Safaris mit vielen Tiersichtungen
  • Komfortable Unterkünfte

 

11. - 18. August 2018 (8 Tage ab/bis Entebbe Airport)

Buchungscode: GORPIC1

Jetzt buchen

29. Dezember 2018 - 05. Jänner 2019 (8 Tage ab/bis Entebbe Airport)

Buchungscode: GORPIC3

Jetzt buchen

Persönlicher Wunschtermin ab 4 Personen

Buchungscode: GORPICP

Jetzt buchen

Haben Sie Fragen

 

Preis:  € 4.440,00

Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

 

Inbegriffene Leistungen

Gesamte Organisation der Fotoreise

Englischsprachige, lokale Reiseleitung/Fahrer

Unterkünfte im Doppelzimmer lt. Reiseverlauf oder gleichwertig (je nach Verfügbarkeit)

Mahlzeiten lt. Reiseverlauf: 7x Frühstück, 3x Mittagessen, 6x Abendessen

Alle Aktivitäten, wie im Reiseverlauf beschrieben

Jeep-Safaris in einem speziellen Safari-Allrad-Minivan für gute Sicht

Sämtliche Transfers laut Programm

Sämtliche Eintrittsgelder, Steuern und Abgaben des im Reiseverlauf genannten Programmes

1 Schimpansen-Permit im Wert von US$150 pro Person

1 Gorilla-Permit im Wert von US$600 pro Person

Ab einer Teilnehmerzahl von 8 Personen: Deutschsprachiger ATT-Guide

 

Nicht inbegriffene Leistungen

internationale Flüge nach/von Entebbe (gerne machen wir Ihnen ein Angebot)

persönliche Versicherung

persönliche Ausrüstung

nicht angeführte Mahlzeiten

Getränke

persönliche Ausgaben

Visum (im Vorhinein online zu beantragen)

Trinkgelder (rund $10 pro Person und Tag für Ranger, Reiseleiter, Träger, Hotelangestellte, etc.)

Persönliche Medikamente

Sämtliche nicht explizit unter „inbegriffene Leistungen“ genannten Leistungen

Folgender Ablauf ist geplant:

1. Tag: Willkommen in Uganda!

Ankunft am Entebbe Airport, wo wir abgeholt und direkt in die Lodge nach Kampala gebracht werden. Je nach Ankunftszeit bleibt Zeit Kampala zu besichtigen und sich ein wenig einzugewöhnen.

Fahrzeit: 1,5h; Sheraton Hotel; (-/-/-)

 

2. Tag: Kampala – Fort Portal / Kibale Nationalpark

Heute fahren wir in die Stadt Fort Portal im Westen Ugandas. Wir können schon langsam unsere Kameras warmschießen, denn die Route ist landschaftlich sehr schön. Sie führt uns durch Teeplantagen und saftige grüne Landstriche, die so typisch für Uganda sind. Die letzte Stunde unserer Fahrt entführt uns bereits in den dichten Dschungel. Ziel ist eine tolle Lodge, außerhalb der Stadt. Den späten Nachmittag und Abend können wir hier entspannen und die herrliche Aussicht auf den Wald und vielleicht sogar erste Wildtiere genießen.

Fahrzeit: 7h; Primate Lodge, (F/-/A)

 

3. Tag: Kibale-Nationalpark: Schimpansen-Tracking

Der Kibale Nationalpark darf mit der höchsten Zahl an Primatenarten in der ganzen Welt angeben – darunter unsere nahen Verwandten die Schimpansen! Heutzutage leben in Uganda rund 5.000 Schimpansen in freier Wildbahn, der perfekte Ort also für ein paar Schnappschüsse.

Ein erfahrener Park Ranger nimmt uns heute mit auf die Suche nach den Schimpansen. Da es so viele Arten im Nationalpark gibt, stoßen wir vielleicht auch auf die ein oder andere Affenart. Finger immer am Auslöser! Wenn wir die Schimpansen entdeckt haben, bleibt uns genügend Zeit, um sie aus gebührender Entfernung zu beobachten, ihr Verhalten zu studieren und natürlich zahlreiche Fotos zu knipsen. Da es sich jedoch um Wildtiere handelt, kann eine Sichtung leider nicht garantiert werden.

Weiter geht es dann nachmittags mit einer kurzen Wanderung (2-3h) durch Gras- und Sumpfland, vorbei an idyllischen Dörfern und ihren Einwohnern. Hier werden normalerweise bis zu vier verschiedene Primatenarten entdeckt, das wahre Highlight wäre jedoch ein kurzer Blick auf den blauen Riesenturako, eine afrikanische Vogelart.

Primate Lodge; (F/M/A)

 

4. Tag: Queen Elisabeth Nationalpark

Der heutige Vormittag steht zur freien Verfügung (je nach Belieben und auf eigene Kosten entweder Entspannen in der Lodge, Wanderung zum Kratersee oder Besuch der Teeplantagen. Später dann geht es weiter zum Queen Elisabeth Nationapark.

Dieser Park ist der zweitgrößte Nationalpark Ugandas, inmitten der majestätischen Rwenzori-Bergkette gelegen. Hier finden auch viele große Tiere ihr zuhause: Gazellen, Antilopen, Warzenschweine, Nilpferde und Elefanten. Teilweise werden sogar Löwen und Leoparden gesichtet, die in der Sonne faulenzen. Spät nachmittags heißt es Kamera bereithalten: wir machen uns auf zu einer Fotosafari in den Park.

Unsere Unterkunft ist eine schöne Lodge mit Aussicht auf den spektakulären Kazinga-Kanal. Die Geräuschkulisse der wilden Tierwelt wird hier unser Gute-Nacht-Lied sein.

Fahrzeit: 3,5h; Katara Lodge; (F/-/A)

 

5. Tag: Foto- und Bootsafari

Noch bei Sonnenaufgang werden wir heute schon mit dem Jeep mitten im Park sein und unsere Augen offen halten nach allen möglichen wilden Tieren, die der Queen Elisabeth Nationalpark beherbergt. Ständige Gäste auf dieser Tour sind Elefanten, Büffel, Löwen, Leoparden, Antilopen und Warzenschweine. Ein anschließender, wohlverdienter Brunch stärkt uns für den Nachmittag, wo uns eine Bootssafari auf dem Kazinga-Kanal erwartet. Viele Nilpferde und andere Tiere, wie etwa Büffel, Krokodile, badende Elefanten und einige wunderschöne Vögel runden dieses Erlebnis ab und machen den Tag zu einem der Highlights dieser Reise.

Katara Lodge; (F/M/A)

 

6. Tag: Mutanda-Seee – Eingang des Bwindi  Nationalparkes

Heute machen wir uns auf den Weg nach Kisoro im südwestlichen Teil von Uganda.  Wir durchqueren Bambuswälder, ein Gebiet, das oft die „Schweiz von Afrika“ genannt wird und haben einen großartigen Blick über die Virunga Berge. Unsere heutige Unterkunft bietet einen großartigen Ausblick auf den Mutanda-See und die Vulkane an der Grenze zu Ruanda. Eine gute Mütze Schlaf gibt uns genug Kraft für das morgige Gorilla-Tracking.

Fahrt: 8-9h; Mahogany Springs Lodge; (F/-/A)

 

7. Tag: Gorilla Tracking

Der große Tag ist gekommen… Machen wir uns bereit für unsere Begegnung mit Ugandas freundlichen Riesen: dem seltenen Berggorilla. Für viele das Highlight der Reise.

Der Bwindi Nationalpark beherbergt Berggorillas und Schimpansen – der einzige Wald in ganz Afrika, der das von sich behaupten kann. Außerdem leben hier fünf weitere Primatenspezies, 113 Säugetierarten, über 200 Schmetterling- und 360 Vogelarten. Auf dem Weg zu den Gorillas, stoßen wir immer wieder auf Zeichen Ihrer Anwesenheit: Nester, angekauter Bambus, Dung. Wir üben uns im Spurenlesen. Bis wir die Gorillas gefunden haben, können zwischen 2 und 7 Stunden vergehen. Bei den Tieren, die wir aufsuchen, handelt es sich um eine von wenigen Gorillafamilien, die die vorübergehende Anwesenheit von Menschen gewohnt sind und tolerieren. Wenn wir sie dann endlich aufgespürt haben, dürfen wir bis zu eine Stunde bei den Riesen verbringen. Ein einmaliges und emotionales Erlebnis diese faszinierenden Tiere aus der Nähe beobachten zu können.

Mahogany Springs Lodge; (F/Lunchpaket/A)

 

8. Tag: Rückfahrt nach Kampala/Entebbe

Nach dem Frühstück fahren wir zurück nach Kampala oder direkt zum Flughafen in Entebbe, einen obligatorischen, letzten Fotostopp gibt’s am Äquator. Danach heißt es Abschied nehmen von Uganda. Wenn Ihr Rückflug bereits heute geht, achten Sie bitte darauf frühestens um 22:00 Uhr abzufliegen. Eine Übernachtung ist deswegen auch nicht mehr inkludiert, wenn wir Ihnen ein Hotel buchen sollen, lassen Sie es uns aber gerne wissen.

Fahrt: 10-11h; Keine Übernachtung inkludiert; (F/-/-)

Allgemeines

Eine Wanderung in mittleren oder großen Höhen oder in heißen Gebieten stellt trotz moderner Ausrüstung und Akklimatisation immer noch eine Herausforderung dar. Neben den konditionellen Anforderungen ist oft die Höhe und Hitze die größte Schwierigkeit, daher legen wir großen Wert auf eine umsichtige und langsame Akklimatisation.
Wetter und Verhältnisse am Berg können zu Programm- oder Routenänderungen führen.
Die Teilnahme am Wandern erfolgt in Eigenverantwortung. Die Haftung für Unfälle, Schäden oder Materialverluste wird von Furtenbach Adventures abgelehnt.

Kondition

Trekking Level mittel. Ein wesentlicher Faktor für Freude an einem Trekking ist ein guter konditioneller Zustand. Trainieren sie in den Wochen vor dem Wandern um sich an mehrstündiges Gehen zu gewöhnen und ihre Trekking- oder Bergschuhe einzugehen!

Technik

Technik Level leicht. Je sicherer Sie sich zu Fuß im Gelände fühlen, desto mehr Spaß wird Ihnen die Reise bereiten. Üben Sie in den Wochen vor Antreten der Reise im Gelände über losen Schotter, grobem Untergrund, schmalen Wegen mit Wurzelpassagen zu gehen. Steigen Sie auch Absätze verschiedener Höhe im Gelände mit verschiedenem Untergrund auf und ab. Üben Sie auch bei nassen Verhältnissen, damit sie mit Schlamm, Matsch, Schnee und rutschigen Passagen gut zurechtkommen.

Ausrüstung

Sofern im Detailprogramm nicht anders angegeben wird die gesamte Campingausrüstung von uns gestellt. Sie benötigen ihre persönliche Ausrüstung wie Bekleidung und Daunenschlafsack mit einem Komfortbereich von -5 Grad. Nach ihrer Buchung bekommen sie eine detaillierte persönliche Ausrüstungsliste von uns zugesandt. Gerne beraten wir sie auch persönlich bei der Auswahl bzw. beim Kauf von noch benötigter Ausrüstung. Mit jahrelanger Expeditionserfahrung wissen wir was sich bewährt hat bzw. was sich nicht bewährt.

Gesundheit

Wir empfehlen jedem Teilnehmer, sich vor der Reise ärztlich untersuchen zu lassen. Ein guter Gesundheitszustand ist Voraussetzung für die Teilnahme an einer Expedition. Besonders wichtig ist eine Kontrolle beim Zahnarzt, da durch die veränderten Druckbedingungen in der Höhe bisher unbemerkte Zahnprobleme plötzlich akut werden können.

Einreisebestimmungen

Pass- und Visumbestimmungen. Generell empfiehlt es sich bei der Einreise einen sechs Monate gültigen Reisepass über die Reisedauer hinaus vorzulegen.

Für die Einreise nach Uganda wird ein Visum benötigt, dass im Vorhinein online beantragt werden muss.

 

Reiseinfos zu Impfungen 

Österreich: www.reisemed.at 

Deutschland: www.die-reisemedizin.de 

Schweiz: www.safetravel.ch

 

Einreisebestimmungen  

Österreich: www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/laender/

Deutschland: www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/LaenderReiseinformationen_node.html 

Schweiz: www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise.html  

 

Adventure Top Tours

jetzt Buchen

Kontaktdaten

Adventure Top Tours
Furtenbach Adventures GmbH
Höttinger Gasse 12
6020 Innsbruck
Austria

+43 (0) 512 / 204134

info@adventuretoptours.com

Newsletteranmeldung: