ECUADOR: Land der Vulkane

  • Erlebniswert
    atemberaubend
  • Technik
    kurz nachgedacht
  • Kondition
    sportlich
  • Komfort
    basic

Trekking und Bergsteigen im Land der Vulkane

 

Bereits vor über 200 Jahren war Ecuador immer wieder Ziel von Naturwissenschaftlern wie Charles Darwin oder Alexander v. Humboldt. Ihnen folgten die Bergsteiger wie Edward Whymper, um dieses faszinierende Land am Äquator zu entdecken. Wir starten unsere Tour in Quito und gewöhnen uns in der näheren Umgebung mit leichtem Trekking um die Kraterlagune Cuicocha an die Höhe. Bereits gut akklimatisiert besteigen wir zuerst den Pichincha 4820m und Illiniza Norte 5116m, anschließend die Eisberge Cayambe 5790m (aufgrund des Ausbruchs des Cotopaxi besteigen wir alternativ den Cayambe) und den Chimborazo 6310m. Als willkommenen Kontrast zu den Eisbergen gibt es unter anderem eine Tour ins Amazonastiefland. Eine atemberaubende Zugfahrt mit der Andenbahn und Entspannung in den heißen Thermalquellen von Banos und Papallacta runden dieses einmalige Programm ab.

 

Highlights

  • Mitad del Mundo
  • Der Hausberg Quitos - Pinchincha 4.820m
  • Der Vulkanberg - Illiniza Norte 5.116m
  • Cotopaxi 5.897m und Chimborazo 6.300m
  • Anden - Bahnfahrt der außergewöhnlichen Art
  • Heiße Schwefelquellen in Banos und im Dschungel
  • Urwaldtrip -Kanufahrt -Tierparadies AMAZOONIKO
  • Die schönste Therme der Welt in Papallacta

 

 

06.06. - 25.06.2018

Buchungscode: ECUTRK2

Jetzt buchen

01.08. - 20.08.2018

Buchungscode: ECUTRK3

Jetzt buchen

26.12.2018 - 14.01.2019

Buchungscode: ECUTRK4

Jetzt buchen

Haben Sie Fragen

 

Preis: € 3.250,00

Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen

Aufpreis Kleingruppen 3-4 Personen: € 440 Aufpreis

 

Inbegriffene Leistungen

Deutschsprachige Reiseleitung

Englischsprachige Bergführer

DZ Basis

Sämtliche Transfers

17 Nächtigungen in Hotels/Pensionen, teilweise mit Schwimmbad und Thermalbereich

2 Nächtigungen in Schutzhütten

Vollpension während der ganzen Reise

Eintrittsgebühren (Museen)

Nationalparkgebühren (Illiniza, Cotopaxi u. Chimborazo)

Amazooniko

 

Nicht inbegriffene Leistungen

Alle internationalen Flüge

Nicht angeführte Mahlzeiten und Getränke, Trinkgelder

Reiseversicherung,

Flughafengebühr Quito (ca. $ 48,-)

 

Optional

Einzelzimmeraufschlag € 225

Naturparadies Galapagosinseln auf Anfrage

 

Hinweis: Bei Buchung dieser Wanderreise wird Adventure Top Tours ausschließlich als Vermittler tätig. Wir verweisen auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen vom Veranstalter Latidud0, unser Partner in Südamerika, dessen Reise-, Storno und Haftungsbedingungen uneingeschränkt gelten.

Folgender Ablauf ist geplant:

1. Tag: Ankunft in Quito (-/-/-)

Vom Flughafen in Quito geht es zum Hotel im Stadtzentrum, wo Sie die Nacht verbringen werden. Am Abend erkunden Sie auf eigene Faust die lebhaften Straßen voller südamerikanischer Lebensfreude.

2. Tag: Akklimatisationswanderung um die Cuicocha Lagune (F/M/A)

Am Morgen Fahrt Richtung Norden in die Imbabura Provinz. Die Route führt zunächst über kurvenreiche Straßen durch regenarme Busch- und Kakteenlandschaft bis ins breite, oasenhafte Tal von Guayallabamba. Weiterfahrt an den Cuicocha See (3.068 m), einem Kratersee. Wanderung entlang des Kraterrandes. Übernachtung bei der Kraterlagune.

3. Tag: Markt Otavalo - Besteigung Fuya Fuya (4265m) - La Esperanza (F/M/A)

Heute Akklimatisierungsgipfel. Wir fahren bis zum Bergsee Mojanda und von dort aus steigen wir durch die Páramo, Hochandenvegetation, auf den Gipfel des Fuya Fuya.

4. Tag: Besteigung Imbabura (4621m) - Quito (F/M/-)

Am frühen Morgen besteigen Sie den schönen und fast kegelförmigen Hausberg von Otavalo, den 4621m hohen Vulkan Imbabura. Nach Ihrer Anfahrt zum Ausgangspunkt wandern Sie in ca. 4-5 Stunden hinauf zum Gipfel. Nach dem Abstieg (ca. 2-3 h) geht es zurück nach Quito.

5. Tag: Quito – Stadtrundgang und Äquatoriallinie (F/-/-)

Nach dem Frühstück steht ein Stadtrundgang auf dem Programm. Die Altstadt Quitos, wurde zum UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Sie besuchen die Plaza de la Independencia, besichtigen die wunderschöne Jesuitenkirche La Compañía de Jesús. Am Nachmittag besuchen Sie das Inti Ñan Museum und Ihnen auf unterhaltsamer Weise die speziellen „Effekte“ vorführt, die nur vorkommen, wenn man genau auf der Äquatoriallinie steht.

6. Tag: Besteigung Rucu Pichincha (4737m) - Chaupi (F/M/A)

Heute nehmen Sie den „Hausvulkan Quitos“, in Angriff. Bei schönem Wetter genießen Sie eine tolle Aussicht auf alle Schneeberge um Quito herum, manchmal lässt sich sogar der Chimborazo im Süden erblicken.

7. Tag: Besteigung Illiniza Nord (5116m) - Sangolqui (F/M/A)

Früh am Morgen bringt Sie Ihr Transport bis zum Platz La Virgen (3.900 m). Von hier aus treten Sie Ihre 2-4 stündige Wanderung zum Refugio „Nuevo Horizonte“ an. Dann geht es mit Bergführern weiter in Richtung Gipfel. Nach der Einteilung der Seilschaften geht es ca. 2-3 Stunden über verschiedene einfache Kletterpassagen, bis Sie schließlich den schmalen Gipfel erreichen. Es folgt der um einiges einfachere Abstieg und am Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft in Sangolqui.

8. Tag: Sangolqui - Schutzhütte Cayambe (F/M/A)

Am Morgen werden Sie zur Schutzhütte am Cayambe, ca. 4800 m Höhe, gebracht. Am Nachmittag Training mit Steigeisen. Danach kehren Sie zur Schutzhütte zurück. Übernachtung in der Berghütte im Mehrbettzimmer.

9. Tag: Besteigung Cayambe (5790m) - Lasso (F/M/A)

Gegen Mitternacht beginnen Sie mit dem Aufstieg zum Cayambe, der dritthöchste Vulkan in Ecuador. In einer Höhe von 4.690 m auf dem Südhang befindet sich der höchste Punkt der Welt, den der Äquator kreuzt und der einzige Punkt an dem er von Schnee bedeckt ist. Nach 6-7 Stunden Anstrengung stehen sie auf dem Gipfel des Cayambe.

Ihre Anstrengungen werden mit beeindruckenden Blicken auf den Krater des Vulkans sowie auf die umliegenden, schneebedeckten Vulkane bei Sonnenaufgang belohnt. Danach Abstieg in Schutzhütte. Nun fahren Sie weiter in die Gegend des Cotopaxi Nationalparks.

10.Tag: Lasso - Besuch des Nationalparks Cotopaxi - Riobamba (F/-/A)

Sie besuchen im Cotopaxi Nationalpark den gleichnamigen höchsten noch aktiven Vulkan der Welt. Sie fahren auf eine Höhe von ca. 4.500 Metern. Von hier besteht die Möglichkeit, zur Jose Ribas-Schutzhütte auf 4.800 Meter aufzusteigen. Bei einem Spaziergang nahe des flachen Sees „Laguna de Limpiopungo“, in einer Höhe von fast 4.000 Meter, lernen Sie die typische Vegetation des sogenannten “Páramos” kennen und haben den Cotopaxi (5.897 m) immer im Blickpunkt. Weiterfahrt nach Riobamba am Nachmittag.

11.Tag: Riobamba - Schutzhütte Chimborazo (F/M/A)

Am Morgen Fahrt ins Chimborazo Naturreservat. Eine einstündige Wanderung führt Sie zur Schutzhütte Carell auf 4.800 m Höhe. Von hier aus geht es weiter zur 200 m höher gelegenen Whymper Hütte und anschließend auf eine kleine Akklimatisieringstour oberhalb der Hütte. Dann Ausruhen bevor es schließlich um Mitternacht heißt „Aufstehen zur Besteigung“! Der Höhepunkt Ihrer Reise beginnt!

12. Tag: Besteigung Chimborazo (6280m) - Alausi (F/M/A)

Zunächst über Schutt- und Geröllhänge bis zum Beginn des Gletschers und dann ca. siebenstündigen Aufstieg zum höchsten Punkt Ecuadors auf. Hier erwartet Sie eine atemberaubende Aussicht. Rückkehr und dann am Nachmittag zurück nach Riobamba.

13. Tag: Zug Teufelsnase -  Alausi - Baños (F/M/A)

Am Morgen spektakuläre Zugfahrt in Richtung Küstenebene. Vorbei am sogenannten Teufelsnase, 1.000m bis zum kleinen Bahnhof von Sibambe. Kurzer Aufenthalt und Rückkehr mit dem Zug nach Alausí. Am Nachmittag fahren Sie in das wunderschöne Baños („Tor zum Dschungel“).

14. Tag: Baños - Frei oder Ausflug Wasserfälle (F/-/A)

Vormittag Besuch entlang der Straße der Wasserfälle. Besonders beeindruckt Sie mit Sicherheit der "Pailón del Diablo" (Eintritte nicht inbegriffen). Hier stürzen die Wassermassen des Rio Verde in die Tiefe und man kann sogar hinter den Wasserfall klettern. Der Rest des Tages steht Ihnen in Baños zur freien Verfügung.

15. Tag: Baños -Misahualli (F/M/A)

Am Vormittag beginnt Ihre Fahrt in das Amazonasgebiet. Zunächst besuchen Sie einen ehemaligen wichtigen Hafen, Misahualli. 

16. Tag: Misahualli - Amazon (F/M/A)

Am Morgen besuchen Sie eine Kichwa – Gemeinde. Kennenlernen von Traditionen und Bräuchen. Danach fahren Sie mit dem Kanu zu der Dschungel Lodge, die Sie am späten Nachmittag erreichen.

17. Tag: Regenwaldausflug mit Amazoonico (F/M/A)

Am Morgen Wanderung im Regenwald. Das Amazonasgebiet Ecuadors hat eine der größten Pflanzen- und Tiervielfalt der Welt. Anschließend fahren Sie mit dem Kanu zur Amazoonico, einer Auffangstation für Tiere in Not. 

18. Tag: Amazongebiet - Papallacta (F/M/A)

Nach dem Frühstück brechen Sie wieder auf Richtung Anden. Als Belohnung Thermalbäder zum entspannen. Bei klarem Wetter Aussicht auf den 5704m hohen vergletscherten Antisana.

19. Tag: Papallacta - Quito (F/M/-)

Am Morgen haben Sie noch Zeit in den Thermen zu entspannen. Über den 4064 m hohen Papallacta-Pass, Wasserscheide zwischen Pazifik und Atlantik, erreichen Sie wieder Quito, wo der restliche Nachmittag zur freien Verfügung steht.

20.Tag: Internationaler Flug nach Europa (F/-/-)

Frühstück und dann Transfer zum Flughafen.

 

 

Allgemeines

Ein Trekking in mittleren oder großen Höhen oder in heißen Gebieten stellt trotz moderner Ausrüstung und Akklimatisation immer noch eine Herausforderung dar. Neben den konditionellen Anforderungen ist oft die Höhe und Hitze die größte Schwierigkeit, daher legen wir großen Wert auf eine umsichtige und langsame Akklimatisation.
Wetter und Verhältnisse am Berg können zu Programm- oder Routenänderungen führen.
Die Teilnahme am Trekking erfolgt in Eigenverantwortung. Die Haftung für Unfälle, Schäden oder Materialverluste wird von Furtenbach Adventures abgelehnt.

Kondition

Trekking Level mittel. Ein wesentlicher Faktor für Freude an einem Trekking ist ein guter konditioneller Zustand. Trainieren sie in den Wochen vor dem Trekking um sich an mehrstündiges Gehen zu gewöhnen und ihre Trekking- oder Bergschuhe einzugehen!

Technik

Technik Level mittel. Je sicherer Sie sich zu Fuß im Gelände fühlen, desto mehr Spaß wird Ihnen die Reise bereiten. Üben Sie in den Wochen vor Antreten der Reise im Gelände über losen Schotter, grobem Untergrund, schmalen Wegen mit Wurzelpassagen zu gehen. Steigen Sie auch Absätze verschiedener Höhe im Gelände mit verschiedenem Untergrund auf und ab. Üben Sie auch bei nassen Verhältnissen, damit sie mit Schlamm, Matsch, Schnee und rutschigen Passagen gut zurechtkommen.

Ausrüstung

Nach ihrer Buchung bekommen sie eine detaillierte persönliche Ausrüstungsliste von uns zugesandt. Gerne beraten wir sie auch persönlich bei der Auswahl bzw. beim Kauf von noch benötigter Ausrüstung. Mit jahrelanger Expeditionserfahrung wissen wir was sich bewährt hat bzw. was sich nicht bewährt.

Gesundheit

Wir empfehlen jedem Teilnehmer, sich vor der Reise ärztlich untersuchen zu lassen. Ein guter Gesundheitszustand ist Voraussetzung für die Teilnahme an einer Expedition. Besonders wichtig ist eine Kontrolle beim Zahnarzt, da durch die veränderten Druckbedingungen in der Höhe bisher unbemerkte Zahnprobleme plötzlich akut werden können.

Einreisebestimmungen

Pass- und Visumbestimmungen. Generell empfiehlt es sich bei der Einreise einen sechs Monate gültigen Reisepass über die Reisedauer hinaus vorzulegen.

 

Reiseinfos zu Impfungen 

Österreich: www.reisemed.at 

Deutschland: www.die-reisemedizin.de 

Schweiz: www.safetravel.ch

 

Einreisebestimmungen  

Österreich: www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/laender/

Deutschland: www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/LaenderReiseinformationen_node.html 

Schweiz: www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise.html   

 

Adventure Top Tours

jetzt Buchen

Kontaktdaten

Adventure Top Tours
Furtenbach Adventures GmbH
Höttinger Gasse 12
6020 Innsbruck
Austria

+43 (0) 512 / 204134

info@adventuretoptours.com

Newsletteranmeldung: