Tansania – Kilimanjaro via Mt Meru und Machame inkl Safari

  • Erlebniswert
    atemberaubend
  • Technik
    locker vom Hocker
  • Kondition
    sportlich
  • Komfort
    gehoben

Kilimanjaro - Mt Meru - 4 Tage Safari

 

Die Besteigung des höchsten Berges von Afrika, den 5895m hohen Kilimanjaro, kann mit uns zur Realität werden. Abgerundet wird die Tour mit einer 3-tägigen Safari in den schönsten Nationalparks Afrikas. Optional kann ein Trip zur Erholung auf die Gewürzinsel Sansibar gebucht werden.     

MOUNT MERU 4566 m
Im Arusha Nationalpark durchwandern wir in gemütlichem Tempo in vier Tagen die vielseitige Vegetation der ostafrikanischen Bergwelt. Unsere ersten Gipfel sind der Little Mt. Meru 3800 m und der technisch leichte, aber anstrengende Mt. Meru mit 4566 m. Gerade richtig, um sich an die Höhe zu gewöhnen.

KILIMANJARO - MACHAME ROUTE
Gut akklimatisiert beginnen wir die sechstägige Besteigung des Kilimanjaro über die Machame Route. Am Anfang wandern wir durch die üppige Vegetation des Bergurwaldes, das später in Grasland mit Erikabusch und Senecien übergeht, bevor eine hochalpine Landschaft und letzte Reste von Schnee und Eis am Gipfel das Landschaftsbild prägen. Gerade die etwas längere Machame Route bietet durch ihren Wegverlauf, der ständig bergauf-bergab geht, die optimalste Form der Höhenanpassung und somit die beste Chance, nach 5 Tagen Wanderung auf dem Gipfel des 5895m hohen Uhuru Peaks zu stehen.

WILDLIFE SAFARI
Der letzte Teil dieser wunderbaren Reise ist eine 4-tägige Safari in die schönsten Nationalparks Afrikas. Wir nächtigen in guten Hotels und besichtigen den Tarangiri und Lake Manyara Nationalpark, wo wir mit etwas Glück Leoparden, Löwen, Flusspferde und eine großartige Vogelwelt beobachten können. Der Höhepunkt dieser Safari, der Ngorongorokrater, bietet ein einmaliges Naturschauspiel. Elefanten, Löwen, Nashörner, Zebras, Gazellen und Antilopen leben hier wie im Paradies nebeneinander.

INSEL SANSIBAR Verlängerungsmöglichkeit
Die Gewürzinsel Sansibar im Indischen Ozean bietet sich ideal als Verlängerung zum Ausrasten und Baden an. Genießen Sie sonnige Tage am weißen Sandstrand und am Korallenriff. Es erwarten Sie arabische und indische Einflüsse, die mit dem Lebensstil und der Architektur der Swahili vermischt sind. Auf den Märkten gibt es eine Vielfalt von Gewürzen und tropischen Früchten.

 

Highlights

  • Kilimanjaro & Mt Meru
  • 4 Tage Safari
  • Safari in den schönsten Nationalparks: Tarangiri, Lake Manjara, Lake Eyasi, Ngorongorokrater
  • Optional Verlängerung Sansibar
  • Deutschsprachige Reiseleitung

 

05.10. - 20.10.2018

Buchungscode: KILITR2

Jetzt buchen

04.01. - 19.01.2019

Buchungscode: KILITR3

Jetzt buchen

04.10. - 19.10.2019

Buchungscode: KILITR4

Jetzt buchen

Freie Terminwahl ab 2 Personen von Juni - Februar

Buchungscode: KILITR1

Jetzt buchen

Haben Sie Fragen

 

Preis: € 3.990,00

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

 

Inbegriffene Leistungen

Englischsprachige Reiseleitung

DZ Basis

Eintrittsgebühren

Verpflegung gemäß Angaben

4 Hotelübernachtungen

3 Lodgeübernachtungen

3 Hüttenübernachtungen

5 Zeltübernachtungen

alle Bustransfers

Gepäcktransport

Trekking Kilimanjaro & Mt Meru

4 Tage Safari

 

Nicht inbegriffene Leistungen

Alle internationalen Flüge

Visum (ca. $ 50,-)

Nicht angeführte Mahlzeiten und Getränke, Trinkgelder

 

Optional

Einzelzimmeraufschlag

Verlängerung Sansibar, inkl. Flug ab/bis JRO/DAR, 4 Tage Strandurlaub zum Relaxen: ab € 550,00

------------------------------------------------------------------

Deutschsprachiger Einheimischer Adventure Top Tours Trekkingführer:

Ab 4 Personen, Preis: € 4.150,-/P

 

 

Folgender Ablauf ist geplant:

 

01.Tag Ankunft/Treffpunkt Kilimanjaro Airport (JRO).

Abholung vom Airport und Transfer ins Hotel (ca. 45 min).

Hotel (-/-/-)

 

02.Tag Rasttag in Moshi.

Heute ist Zeit für Shopping und Kennenlernen von Moshi. Zudem wird das Equipment gecheckt und es gibt ein Briefing.

Hotel (F/-/-)

 

03.Tag Miriakamba Hütte

Heute starten wir unsere Tour. Nach dem Eintritt in den Nationalpark tauchen wir sofort in die atemberaubende Tierwelt am ostafrikanischen Grabenbruch ein. Mit etwas Glück vorbei an Giraffen, Büffeln und Elefantenherden wandern wir gemütlich durch den Regenwald zu unserem ersten Etappenziel der Miriakambahütte.

Trek: ca. 4 Stunden (h)/1.000 Höhenmeter (hm); Hütte (F/M/A)

 

04.Tag Miriakamba Hütte – Little Mt. Meru 3800 m – Saddle Hütte

Heute wandern wir gemütlich durch den tropischen Regenwald. Bereits von hier bietet sich uns ein wunderschöner Blick auf die ostafrikanische Landschaft. Zu Mittag akklimatisieren wir uns noch einmal am Camp bevor wir gemütlich unseren ersten Gipfel besteigen. Vom kleinen Mt. Meru haben wir einen herrlichen Blick bis zum Kilimanjaro.

Trek: ca. 4 Stunden (h)/1.100 Höhenmeter (hm); Hütte (F/M/A)

 

05.Tag Saddle Hütte – Mt. Meru 4566 m - Miriakamba

Bereits in der Nacht starten wir unsere Gipfelbesteigung. Zuerst über den Rhino Point 3.800m und wieder absteigend kommen wir in eine kleine Scharte. Hier beginnt unser Anstieg auf den großen Mt. Meru. Überglücklich steigen wir wieder zur Hütte ab und rasten noch auf der Hütte. Anschließend steigen wir von der Saddle Hut ab und kommen nach ca. 2 Stunden Wanderung bei der gemütlichen Miriakambahütte an.

Trek: 6-8h/1.000hm; Hütte (F/M/A)

 

06.Tag Miriakamba Hütte – Moshi

Durch üppige Vegetation geht es zurück zum Gate, wo wir unsere hilfreichen Träger verabschieden. Sie waren uns eine wertvolle Hilfe bei der Besteigung. Von hier bringt uns der Bus zurück nach Moshi. Am frühen Nachmittag beziehen wir unser Hotel in Moshi.

Trek: 2h/1.000hm; Hotel (F/M/-)

 

07.Tag Moshi – Machame Gate - Machame Hut

Bereits gut akklimatisiert fahren wir mit dem Bus zum Machame Gate. Von hier aus starten wir unsere Besteigung des höchsten Berges von Afrika. Gemütlich wandern wir durch den tropischen Regenwald höher. Am Nachmittag kommen wir auf unserem ersten Zeltlager auf 3.000m an.

Trek: 4h/1.300hm; Zelt (F/M/A)

 

08.Tag Machame Hut – Shira Plateau 3.800m

Nach dem Frühstück gehen wir höher und gelangen auf einen Grat. Von hier bietet sich bereits ein herrlicher Blick bis zum Mt. Meru hinüber, den wir vor vier Tagen bestiegen haben. Bereits nach Mittag erreichen wir unser Camp am Shira Plateau. Von hier aus haben wir einen traumhaften Ausblick über das ganze Plateau und auf die gewaltigen Süd - West Abbrüche des Kilimanjaro.

Trek: 3h/850hm; Zelt (F/M/A)

 

9.Tag Shira Plateau – Lava Tower 4.600m – Barranco Camp

In der Früh wandern wir auf einer Gletschermoräne Richtung Western Breach. Nach ca. 3 Std. Gehzeit können noch Kletterer den Lava Tower 4600 m besteigen. Hier akklimatisieren wir uns noch einmal und wandern durch wunderschöne Senetienwälder bis zum Barranco Camp 3.950 m hinab. Die mächtigen Eisabstürze des Kilimanjaros und die vielen wunderschönen Senetienwälder in diesem Talkessel haben noch jeden begeistert.

Trek: 6h; Zelt (F/M/A)

 

10.Tag Barranco Camp – Weites Tal - Barrafu Camp

Nach dem ausgiebigen Frühstück geht es zuerst über einen Steig in das weite Tal. Hier haben wir nochmals die Möglichkeit uns gut zu Akklimatisieren. Mehrmals Bergauf - bergab geht es nun auf die Ostseite des Kilimanjaros. Vorbei am letzten Wasser geht es über einen Moränenkegel bis zum Hochlager. Wir beziehen unser Camp und treffen bereits unsere Vorbereitungen für den Gilpfeltag.

Trek: 6h/1.300hm; Zelt (F/M/A)

 

11.Tag Barrafu Camp – Uhuru Peak 5896 m – Mweka Camp  3.000m

Bereits um Mitternacht starten wir unsere Gipfelbesteigung auf den höchsten Berg Afrikas. Gemütlich gehen wir zuerst über Schroffen in ein weites Tal. Hier wird es steiler und unsere Kräfte werden gefordert. Plötzlich wird es flach und wir gehen ca. 45 min zum Gipfel. Überglücklich es geschafft zu haben stehen wir am Uhuru Peak, dem höchsten Punkt Afrikas. Hier bietet sich bei Sonnenaufgang ein beeindruckender Blick auf die Eismonument, den Reusch Krater uvm. in der Umgebung des Gipfels an. Danach Abstieg ins Mweka Camp.

Trek: 8-10h/1.300hm; Zelt (F/M/A)

 

12.Tag Mweka Camp – Moshi

Nach dem Frühstück gehen wir vom Mweka Camp und steigen gemütlich durch den tropischen Regenwald zum Gate ab und dann geht es zurück in unser gemütliches Hotel.

Trek: 3h; Hotel (F/M/-)

 

13.Tag Moshi - Lodge

Heute fahren wir um ca. 09:00 Uhr mit unseren Jeeps zur 4 - tägigen Safari zum wunderschönen ostafrikanischen Grabenbruch. Vom Hotel aus geht es über Arusha bis zu den Weiten der Massai Steppen, zum Tarangiri Nationalpark und am Nachmittag weiter zur Karangu Lodge. An der Lodge angekommen beziehen wir unsere Zimmer und genießen den Rest des Tages.

Fahrzeit: 4h; Lodge (F/M/A)

 

14.Tag Lodge – Ngorongoro Nationalpark

Zuerst besuchen wir ein Masaii Dorf um einen Eindruck von Ihrem Lebensstil zu bekommen. Nun aber fahren wir in den faszinierenden Ngorongorokarater. Steil berab gelangen wir in diesen 25 Km Durchmesser großen Krater. Hier scheint es so als lebten alle Tiere friedlich nebeneinander. Elefanten, Löwen, Hyänen, Büffel, Zebras, Gnus, Nashörner, und Hunderte andere Tierarten leben hier. Wir verbringen den ganzen Tag in diesem Paradies wunderschönen Paradies. Rückfahrt ins Hotel.

Fahrzeit: ca. 3h; Lodge (F/M/A)

 

15.Tag Lodge - Lake Eyasi

Heute besuchen wir die Urvölker der Hadzabe und Datoga. Hier wird noch mit Steinwerkzeugen wie in Urzeiten gearbeitet. Diese Buschmänner sind vom Aussterben bedroht, da es nur mehr 700 Ureinwohner gibt. Der Lake Eyasi ist ein wahres Vogelparadies und wird uns in seinen Bann ziehen.

Lodge (F/M/A)

 

16.Tag Lake Manyara Nationalpark – Kili Airport - Flug nach Europa

Unser letzter Tag bietet uns noch einmal einen Höhepunkt. Nach dem Frühstück starten wir zum Lake Manyara Nationalpark. Mit etwas Glück sehen wir Löwen, Leoparden in den Bäumen, Giraffen, Elefanten, Hippos und Flamingos.  Vom Lake Manyara Nationalpark geht es direkt zum Kili Airport, von wo wir am Abend unsere Heimreise antreten werden.

(F/M/-)

 

Optional:

Verlängerung Sansibar, 4 Tage Strandurlaub zum Relaxen:

ab € 550,00

Allgemeines

Ein Trekking in mittleren oder großen Höhen oder in heißen Gebieten stellt trotz moderner Ausrüstung und Akklimatisation immer noch eine Herausforderung dar. Neben den konditionellen Anforderungen ist oft die Höhe und Hitze die größte Schwierigkeit, daher legen wir großen Wert auf eine umsichtige und langsame Akklimatisation.
Wetter und Verhältnisse am Berg können zu Programm- oder Routenänderungen führen.
Die Teilnahme am Trekking erfolgt in Eigenverantwortung. Die Haftung für Unfälle, Schäden oder Materialverluste wird von Furtenbach Adventures abgelehnt.

Bitte beachten Sie, dass das Geben von Trinkgeld für die Mannschaft am Kilimanjaro ganz normal ist und auch erwartet wird. Durch die vielen nötigen Teammitglieder fällt die Summe der Trinkgelder meist höher aus als bei anderen Treks. Bei Buchung der Tour erhalten Sie genauere Informationen und Richtwerte dazu. Für das Trekking kann je nach Teilnehmerzahl mit rund 300 – 450 US$ Trinkgeld pro Person gerechnet werden.

Kondition

Trekking Level mittel. Ein wesentlicher Faktor für Freude an einem Trekking ist ein guter konditioneller Zustand. Trainieren sie in den Wochen vor dem Trekking um sich an mehrstündiges Gehen zu gewöhnen und ihre Trekking- oder Bergschuhe einzugehen!

Technik

Technik Level leicht. Je sicherer Sie sich zu Fuß im Gelände fühlen, desto mehr Spaß wird Ihnen die Reise bereiten. Üben Sie in den Wochen vor Antreten der Reise im Gelände über losen Schotter, grobem Untergrund, schmalen Wegen mit Wurzelpassagen zu gehen. Steigen Sie auch Absätze verschiedener Höhe im Gelände mit verschiedenem Untergrund auf und ab. Üben Sie auch bei nassen Verhältnissen, damit sie mit Schlamm, Matsch, Schnee und rutschigen Passagen gut zurechtkommen.

Ausrüstung

Sofern im Detailprogramm nicht anders angegeben wird die gesamte Campingausrüstung von uns gestellt. Sie benötigen ihre persönliche Ausrüstung wie Bekleidung und Daunenschlafsack mit einem Komfortbereich von –15 Grad. Nach ihrer Buchung bekommen sie eine detaillierte persönliche Ausrüstungsliste von uns zugesandt. Gerne beraten wir sie auch persönlich bei der Auswahl bzw. beim Kauf von noch benötigter Ausrüstung. Mit jahrelanger Expeditionserfahrung wissen wir was sich bewährt hat bzw. was sich nicht bewährt.

Gesundheit

Wir empfehlen jedem Teilnehmer, sich vor der Reise ärztlich untersuchen zu lassen. Ein guter Gesundheitszustand ist Voraussetzung für die Teilnahme an einer Expedition. Besonders wichtig ist eine Kontrolle beim Zahnarzt, da durch die veränderten Druckbedingungen in der Höhe bisher unbemerkte Zahnprobleme plötzlich akut werden können.

Einreisebestimmungen

Pass- und Visumbestimmungen. Generell empfiehlt es sich bei der Einreise einen sechs Monate gültigen Reisepass über die Reisedauer hinaus vorzulegen.

Für die Einreise nach Tansania wird ein Visum benötigt, dass vor Reiseantritt bei der zuständigen Botschaft der Vereinigten Republik Tansania in Berlin zu beantragen ist. Österreichische Staatsbürger haben laut Auskunft des tansanischen Ministry of Home Affairs überdies die Möglichkeit, das Visum bei Einreise (Flughafen, Grenzübergang) gegen Bezahlung einer Visagebühr ein entsprechendes Einreisevisum zu erhalten. Da dies allerdings nicht 24 Stunden möglich ist und es zu mehrstündigen Wartezeiten kommen kann, wird eindringlich empfohlen, das Visum bereits vor Reiseantritt bei der zuständigen Botschaft der Vereinigten Republik Tansania in Berlin zu beantragen. 

Die Kosten für das Visum belaufen sich derzeit auf ca. € 50,-

Bitte beachten sie die durchschnittliche Bearbeitungsdauer ihres Visa-Antrages von bis zu 21 Werktagen.

 

Reiseinfos zu Impfungen 

Österreich: www.reisemed.at 

Deutschland: www.die-reisemedizin.de 

Schweiz: www.safetravel.ch

 

Einreisebestimmungen  

Österreich: www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/laender/

Deutschland: www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/LaenderReiseinformationen_node.html 

Schweiz: www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise.html

 

Adventure Top Tours

jetzt Buchen

Kontaktdaten

Adventure Top Tours
Furtenbach Adventures GmbH
Höttinger Gasse 12
6020 Innsbruck
Austria

+43 (0) 512 / 204134

info@adventuretoptours.com

Newsletteranmeldung: