TANSANIA: E-Bike & Hike Kilimanjaro

  • Erlebniswert
    atemberaubend
  • Technik
    konzentriert bleiben
  • Kondition
    sportlich
  • Komfort
    gehoben

Vom Regenwald bis zum Gletscher am Uhuru Peak

 

Ein (noch) ungewohnter Anblick, E-Biker vor Gletschereis in Afrika!! Wir ermöglichen als einzige weltweit diese ungewöhnliche Kilimanjaro "Besteigung".

Bei dieser Art der Bergbesteigung ist Zeit sicherlich kein limitierender Faktor. Alle Vegetationsstufen werden mit Unterstützung aus dem E-Antrieb  durchradelt und es wird genug Zeit dabei übrig bleiben, um Berg und Natur zu genießen und Fotos zu schießen. Auch in Sachen Kraftaufwand ist alles reduziert, sämtliche Tagesetappen sind deutlich einfacher zu schaffen. Sieht man die herkömmlichen Wanderer, die erschöpft in den Hochlagern ankommen, kann man kaum glauben wie pudelwohl man sich selbst fühlt. Jeder einzelne Tag ist entspannt, damit können Kräfte für den Gipfeltag gespart werden.

Die E-Bike Tour führt über eine eigene Route bis zur Kibo Hütte auf 4700m Höhe. Erst dort teilt man sich den Anstieg mit den Wanderern bis auf den Gipfel, während man vorher mitten im Wald kampiert oder mutterseelenallein auf Wegen unterwegs sein wird.

Der Oberhammer ist dann die Abfahrt. Nimmt man sein Bike bis auf den Gipfel mit, sind lediglich ca. 300 Höhenmeter nicht fahrbar, der Rest steht als unvergessliche Abfahrt zur Verfügung. Auch bei der Variante Gipfel ohne Bike kommt man noch am selben Tag in den Genuß einer kräfteschonenden Abfahrt, während alle anderen sich noch über Stunden quälen müssen.

Was erwartet Sie:

Wir stellen vor Ort die Batterien: 500 Wh Bosch performance line. Bringen Sie ihr Bike mit, welches zum Batterietyp passt. Die Route ist mitunter technisch anspruchsvoll. Je nach Können kann der Einzelne mehr oder weniger Streckenabschnitte befahren. Das Techniklevel ist mit mittel bis schwer einzustufen. Über 90% der Strecke sind bis zum Gipfeltag befahrbar. Den Gipfel besteigen wir dann im herkömmlichen Sinne per pedes. Optional kann das Bike mit auf den Gipfel gebracht werden. Abfahren kann man dann je nach Können bis zu 99% der Strecke. Quälen können sich die anderen. Zur Akklimatisierung im Vorfeld stellen wir jedem Teilnehmer ein Höhenzelt zur Verfügung. So kann sich jeder schon zu Hause bis auf ca. 5000m akklimatisieren. Was bei einer herkömmlichen Besteigung nicht notwendig ist, ist hier aufgrund der sehr schnellen Aufstiegsvariante durchaus dienlich und zielführend.

Sichern Sie sich einen Platz, denn nur maximal 3 E-Biker pro Gruppe kommen in diesen einzigartigen Genuss!

 

Highlights

  • E-Bike vom Regenwald bis aufs Dach Afrikas
  • Ein "6000er" mal anders
  • Höhenakklimatisation bis auf 5000m zu Hause
  • Abseits der Trekkingmassen
  • Komfort plus in Sachen Auf- und Abstieg
  • Entspannungstag in der "Hot Spring" Quelle

 

 

 

 

10.01. - 19.01.2019

Buchungscode: KILIeBIK1

Jetzt buchen

12.09. - 21.09.2019

Buchungscode: KILIeBIK2

Jetzt buchen

Wunschtermin bekannt geben

Buchungscode: E-KILI2018

Jetzt buchen

Haben Sie Fragen

 

Preis: € 6.570,00

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen, maximal 3 Personen

  

Inbegriffene Leistungen

Deutschsprachige Reiseleitung

Summit porter fürs Rad

DZ Basis im Hotel

Hütten Mehrbetthütten

Zelt Doppelzelt

Offizielles Radpermit

Akklimatisation im Höhenzelt zu Hause

Sämtliche Transfers

3x Hotel, 1x Camp, 4x Hütte

Verpflegung siehe Detailprogramm

Enitritt Hot Spring

Eigener Transfer mit Kapazität für die Fahrräder

 

 

Nicht inbegriffene Leistungen

Alle internationalen Flüge

Biketransport auf den Flügen

Visum bei Einreise Tansania ($ 50,-)

Trinkgelder für Begleitmannschaft

Einzelzimmer- / Einzelzeltaufschlag

Nicht angeführte Mahlzeiten und Getränke

Kosten Zustellung Höhenzelt

Alternativprogramm wie Safari oder Sansibar zubuchbar

 

Optional

Verlängerung Sansibar

Folgender Ablauf ist geplant:

Tag 1: Begrüßung am Flughafen Kilimanjaro und Transfer ins Hotel. Abendessen im Hotel (Bordverpflegung/-/Abendessen)

Tag 2: Briefing und Materialcheck. Besorgung von letzten Notwendigkeiten, Entspannung am Pool.  Übernachtung im Hotel F/-/-

Tag 3: Start am frühen Vormittag zum Gate zur Anmeldung und zum Ausgangspunkt der Tour. Auffahrt von ca. 1800m bis auf ca. 2700m, knappe 10 Km. Strecke führt über leichte Wege, alles fahrbar. Heute wird der Regenwald durchfahren und das Camp am Ende des Regenwaldes erreicht. Mehrere Fotostops entlang des Aufstiegs in der grünen "Hölle". Einsame Nacht im Zeltlager unter Sternenhimmel. Camp (F/M/A)

Tag 4: Auffahrt von 2700m bis auf 3700m, knappe 9 Km. Die Strecke führt über ruppigen bis sehr schlechten Weg, mit sehr steilen Passagen. Je nach Können alles fahrbar, wir erreichen die Horrombo Hütte. Mit mehreren Stops unterwegs bahnen wir uns den steilen Weg hinauf bis zur Hütte. Unterwegs gibt es mehrere Fotostops mit Kiliblick, everlasting flowers, mit viel Glück mit wilden Büffeln oder Schakalen. Nacht in der Hütte in Mehrbetthütte, meist 4 Betten. Hütte (F/M/A)

Tag 5:  Akklimatisationstag bis auf 4300m. Heute gehen wir zu Fuß zum Zebrarock und weiter bis auf 4300 wo wir einen fantastischen ersten Blick auf den Kibo erhaschen werden können. Gehzeit ca. 3-4h. Der heutige Tag dient der Akklimatisation und der Inspektion der darauffolgenden Etappe. Fotomotive gibt es zur Genüge, von Felsformationen und Senezien bis hin zur Dreistreifenmaus. Hütte (F/M/A)

Tag 6: Auffahrt von 3700m bis auf 4700m zur Kibo Hütte, ca. 11 Km. Die Strecke führt zu Beginn über ruppige Passagen, auf welche eine Schiebe-Fahrpassage von ca. 2 km folgt. Im Anschluß alles fahrbar bis auf 4700m. Wir velassen heute die Zone des Moorland und stoßen in die Alpine Wüste vor, wo keine Pflanzen mehr gedeihen und Sand, Steine, verwitternde Lavaströme und Asche das Landschaftsbild prägen. Fotomotive inkludiert, denn ganz dicht passieren wir heute den 5148m hohen Mawenzi, der östlich des Kibo empor ragt und in einem seichten Rot strahlt. Hütte (F/M/A)

Tag 7: Akklimatisationstag bis auf ca. 5400m. Wir nutzen diesen Tag um uns auf die Höhe einzustellen und um sicher zu stellen dass wir unseren Körper langsam an die bevorstehenden Belastungen am Gipfeltag vorbereiten.

Tag 8: Heute geht es früh los, mit Start um ca. Mitternacht. Zu Fuß oder am Bike und im Schein unserer Stirnlampe arbeiten wir uns die Serpentinen hoch bis zum Gilman's Point auf über 5600m. Weiter geht es zum Stella Point und schließlich die letzten 150 Hm bis zum höchsten Punkt, dem Uhuru Peak. Aufstieg ca. 6h, Abstieg/Abfahrt bis Kibo Hütte ca. 2,5 h. Eine Stärkung in der Kibohütte gibt uns wieder Kraft um die 1000 Hm bis zur Horrombo Hütte mit Genuß wieder auf unserem E-Bike bewältigen zu können. Hütte (F/M/A)

Tag 9: Abfahrt bis zum Ausgangspunkt über ruppige Pisten, Konzentration ist geboten. Schneller als gedacht und mit ein paar Stops zum Entspannen erreichen wir unseren privaten Transfer der uns zum Gate bringt, wo wir uns abmelden und unsere Urkunden erhalten werden. Zum Dank an unsere Begleitmannschaft und zur Feier der Gipfelbesteigung geht es im Anschluss gemeinsam zu einem traditionellen Ugali BBQ. Hotel (F/M/A)

Tag 10: Transfer zum Flughafen. Sofern es der Flugplan zuläßt, gibt es vor Abflug noch die Möglichkeit die "Hot Spring" Quelle zu besuchen. Ein erfrischend angenehmes Badevergnügen mitten in der trockenen Wildnis, im warmen Strom des Kilimanjaro-Gletscherwassers. (F/M/-)

 

 

Allgemeines

Biken in mittleren oder großen Höhen oder in heißen Gebieten stellt trotz moderner Ausrüstung und Akklimatisation immer noch eine Herausforderung dar. Neben den konditionellen Anforderungen ist oft die Höhe und Hitze die größte Schwierigkeit, daher legen wir großen Wert auf eine umsichtige und langsame Akklimatisation.
Wetter und Verhältnisse während der Tour können zu Programm- oder Routenänderungen führen.
Die Teilnahme an der Bikereise erfolgt in Eigenverantwortung. Die Haftung für Unfälle, Schäden oder Materialverluste wird von Furtenbach Adventures abgelehnt.

Kondition

Bike Level leicht bis mittel. Ein wesentlicher Faktor für Freude an einer Bikereise ist ein guter konditioneller Zustand. Trainieren sie in den Wochen vor Reisebeginn um sich an mehrstündiges Treten und Sitzen im Sattel zu gewöhnen.

Technik

Technik Level mittel bis schwer. Fahren Sie in den Wochen vor Antreten der Reise im Gelände, üben Sie sich an Wegen mit losem Schotter, fahren Trails mit Wurzelpassagen und grobem Untergrund und üben Sie Absätze verschiedener Höhe zu fahren. Nutzen Sie bei Unsicherheiten die Gelegenheit und bereiten Sie sich in einem Technikkurs bei Adventure Top Tours auf Ihre Reise optimal vor.

Ausrüstung

Nach ihrer Buchung bekommen sie eine detaillierte persönliche Ausrüstungsliste von uns zugesandt. Gerne beraten wir sie auch persönlich bei der Auswahl bzw. beim Kauf von noch benötigter Ausrüstung. Mit jahrelanger Expeditionserfahrung wissen wir was sich bewährt hat bzw. was sich nicht bewährt.

Gesundheit

Wir empfehlen jedem Teilnehmer, sich vor der Reise ärztlich untersuchen zu lassen. Ein guter Gesundheitszustand ist Voraussetzung für die Teilnahme an einer Expedition. Besonders wichtig ist eine Kontrolle beim Zahnarzt, da durch die veränderten Druckbedingungen in der Höhe bisher unbemerkte Zahnprobleme plötzlich akut werden können.

Einreisebestimmungen

Pass- und Visumbestimmungen. Generell empfiehlt es sich bei der Einreise einen sechs Monate gültigen Reisepass über die Reisedauer hinaus vorzulegen. Zudem ist als Visum eine Touristenkarte notwendig.

 

 

Adventure Top Tours

jetzt Buchen

Kontaktdaten

Adventure Top Tours
Furtenbach Adventures GmbH
Höttinger Gasse 12
6020 Innsbruck
Austria

+43 (0) 512 / 204134

info@adventuretoptours.com

Newsletteranmeldung: